An den Bedürfnissen der Bürger vorbeigeplant?

Zu den neu eingeführten Querungshilfen geben weniger als 50% der Befragten an hier langsamer zu fahren. Den Fußgängern vermitteln die Querungshilfen aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens sowie der hohen Fahrzeuggeschwindigkeiten nicht das Gefühl sicher über die Fahrbahn zu kommen.

Der zukünftige Edeka-Standort am Ortsausgang von Barendorf ist nicht autofahrerfreundlich zu erreichen. Dies sagen über 60% der Befragten, da eine direkte Ein- und Ausfahrt nur aus Richtung Lüneburg kommend gegeben ist.

Das Bürgerforum Barendorf hat die Ergebnisse der Umfrage an die Vertreter der Verkehrskommission sowie an den Bürgermeister von Barendorf weitergeleitet. Das Bürgerforum Barendorf wird der Verkehrskommission – bestehend aus Vertretern von Behörden und der Gemeinde – die Umfrageergebnisse im Detail vorstellen und das Gespräch mit den Entscheidungsträgern suchen.